emissiecontrole-zww

Bauwirtschaft & Immobilien

Gebäude haben ein großes Potenzial zur Erreichung der Klimaschutzziele, denn viele von ihnen können durch energetische Sanierung erhebliche Einspareffekte realisieren. Die Sanierung ebenso wie die Neuerrichtung von Wohn- und Nichtwohngebäuden unterliegt einer Gesetzgebung, die tendenziell immer anspruchsvoller wird. Betreiber und Eigentümer von Gebäuden sind daher gut beraten, bereits im Vorfeld von Projekten eine günstige Energiebilanz zu realisieren und darüber gesetzliche Nachweise zu erbringen.

Das GEG gibt die Richtung vor

Seit November 2020 hat das Gebäudeenergiegesetz (GEG) mehrere ältere Vorschriften abgelöst, nämlich die Energieeinsparverordnung (EnEV), das Energieeinsparungsgesetz (EnEG) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG). Während die Mindestanforderungen an die energetische Qualität bei Neubauten etwas gelockert worden sind, steigt der Druck auf Eigentümer von Bestandsgebäuden, ihre Anlagen auszutauschen oder nachzurüsten. Zudem besteht die Pflicht, für Heizung und Kühlung von Gebäuden zumindest anteilsmäßig regenerative Energien einzusetzen.

Nachweise sind bei allen Bauvorhaben Genehmigungsvoraussetzung

Vor allem Nichtwohngebäude sind häufig komplex aufgebaut, so dass Nutzung, Zonierung und Gebäudetyp detailliert betrachtet werden sollten. Neben dem Wärmeschutznachweis können Wärmebrückennachweise, Nachweise zum sommerlichen Wärmeschutz, zur Gebäudedichtheit oder zum Mindestluftwechsel gefordert sein. Diese sind ebenso wie der Energieausweis wichtige Dokumente auch bei der Gebäudeveräußerung. Die Rolle der Immobilienwirtschaft beim Klimaschutz wird zunehmend als entscheidend bewertet. Daher sind weitere Verschärfungen der Grenz- und Richtwerte wahrscheinlich. Wir stellen entsprechende Nachweise nicht nur aus, sondern beraten Sie auch zukunftsbezogen, so dass Sie eine langfristige und ganzheitliche Strategie verfolgen können.

Gebäude sind immer auch Emittenten

Je nachdem, welche Funktion ein Gebäude erfüllen soll, muss es nicht nur geheizt oder gekühlt, sondern auch beleuchtet und beliefert werden. Sonderbauten wie Parkhäuser sind das beste Beispiel dafür, dass nächtliche Beleuchtung erhebliche Mengen an Licht in die Nachbarschaft abgeben und der Autoverkehr zudem geräuschintensiv werden kann. Abschirmungen und räumliche Optimierungen tragen dazu bei, die Immissionen im Umfeld auf ein Minimum zu beschränken.

Bauwirtschaft_Immobilien
Normec uppenkamp Kapellenweg 8 48683 Ahaus +49 2561 44915-0

Melden Sie sich für den Newsletter an

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Menu