emissiecontrole-zww

Bauleitplanung

In vielen deutschen Städten und Gemeinden wird der immer weiter steigenden Nachfrage nach Wohnraum durch Ausweisung neuer Wohngebiete begegnet. Diese entstehen nur in wenigen Fällen außerhalb des Einwirkungsbereiches von Schallquellen; insbesondere der Verkehrslärm beeinträchtigt das Ruhebedürfnis der zukünftigen Anwohner. Lärmgutachten helfen, diese Konflikte im Vorfeld auszuräumen. So können Maßnahmen zum aktiven Schallschutz (zum Beispiel Schallschutzwände) oder zum passiven Schallschutz (zum Beispiel Dämmungen an Fassaden und Dächern) sinnvoll geplant werden.

Was wir tun

  • Erstellung von Schallgutachten für Wohn- und Gewerbegebiete
  • Erstellung von Lärmkarten anhand von Lärmprognosen
  • Standortplanung und Berechnung der Schallausbreitungswege
  • Lärmminderungsplanung und Überwachung
  • Beratung und Unterstützung bei aktiven und passiven Schallschutzmaßnahmen

Fordern Sie ein Angebot für Bauleitplanung

Wir geben Ihnen unsere offene und ehrliche Einschätzung zur umweltverträglichen Planung von Anlagen, Standorten oder Infrastruktur. Auf die Qualität unserer gutachterlichen Ergebnisse können Sie sich voll und ganz verlassen.

Angebot anfordern

Welchen Nutzen hat eine Schallimmissionsprognose bei der Bauleitplanung?

Vor allem bei der Erschließung neuer Wohngebiete sind die bestehenden Schallquellen in der näheren Umgebung zu berücksichtigen, um die relativ niedrigen Grenzen des zugelassenen Lärmpegels einzuhalten. Bei Wohngebieten ist insbesondere nachts eindringender Verkehrslärm das Hauptproblem.

Umgebende Durchgangsstraßen oder gewerbliche Betriebe sind dabei ebenso Gegenstand der Untersuchungen wie Infrastruktureinrichtungen im Planungsgebiet selbst, etwa Parkplätze, Ladestationen, Spiel- und Sportplätze, Einkaufszentren oder Schulen.

Welche Folgen ergeben sich aus Schallimmissionsprognosen?

Die behördliche Planung hat die Aufgabe, Schallimmissionen auf einem verträglichen Pegel zu halten. Unsere Gutachten gehen von verschiedenen Lösungsszenarien aus, etwa der Errichtung oder Erhöhung von Wällen und Wänden, von Tempolimits, technische und organisatorische Maßnahmen sowie baulichen Maßnahmen, bei der Lärmausbreitung durch Abschirmung von Gebäuden vermieden wird. Passive Maßnahmen sind außer der Dämmung auch der Einbau von Lüftungsanlagen, wenn nachts nicht bei offenem Fenster geschlafen werden kann.

Wie unterstützen wir Entscheider?

Anhand von Schallmessungen und ergänzenden Untersuchungen wie z. B. Verkehrszählungen berechnen wir die Schallausbreitung und erstellen ein Lärmkataster, das gegebenenfalls erforderlichen Maßnahmenabwägungen eine solide Grundlage gibt. So können Kommunen die zeitlichen und finanziellen Auswirkungen der Baumaßnahme sicher einschätzen, Nutzungskonflikte und deren rechtliche Folgen im Voraus ausschließen. Rechtzeitige Planungsänderungen schonen den kommunalen Haushalt und das Budget von Investorengesellschaften, denn teure Nachrüstungen oder nachfolgende Konflikte werden dadurch vermieden.

Fordern Sie ein Angebot für eine Schallimmissionsprognose an

Von einer Schallimmissionsprognose im Rahmen der Bauleitplanung dürfen Sie eine valide und detaillierte Entscheidungsgrundlage für die Ausweisung neuer Wohn- und Gewerbegebiete erwarten. Wir nehmen sämtliche Gegebenheiten in unsere Prognose auf und berechnen Schallausbreitungswege über das betreffende Gelände hinweg – unter Berücksichtigung bestehender Bebauung und weiterer Geländeeigenschaften. Verschiedene Planfälle wägen wir gegeneinander ab und sprechen in der Regel eine fachlich gesicherte Empfehlung aus.

Angebot anfordern

Herausragende Datenqualität

Unsere Spezialisten begleiten ihren Planungsprozess mit fundierten Analysen, aussagekräftigen Gutachten und verlässlich ermittelten Werten.

Valide Entscheidungsgrundlagen

Die Daten und Auswertungen von unserer Seite ermöglichen Ihnen rechtssichere und wirtschaftliche Entscheidungen zu Minderungsmaßnahmen und Konfliktlösungen.

Unterstützung und Vermittlung

Im Dialog zwischen Unternehmen, Betroffenen und Planungsbehörden erzielen wir konsensfähige Ergebnisse, erleichtern Genehmigungen und entwickeln Immissionsschutzmaßnahmen.

FAQ

Normec uppenkamp Kapellenweg 8 48683 Ahaus +49 2561 44915-0

Melden Sie sich für den Newsletter an

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Menu