emissiecontrole-zww

Schadstoffminderungsmaßnahmen

Es gilt im Großen wie im Kleinen: Umweltschutz und Unternehmensinteresse bedingen einander. Schadstoffe zu vermeiden mindert nicht nur unerwünschte Gesundheits- und Klimaeffekte, sondern in den meisten Fällen auch betriebliche Ineffizienz und Verschwendung. Die Entscheidung für sauberere Brennstoffe, für effizientere Verbrennung oder bessere Bewirtschaftung von Ressourcen schont Betriebsvermögen und senkt unnötige Kosten.

Was wir tun

  • Materialanalyse
  • Beratung zur Prozessoptimierung
  • Prognoserechnungen
  • Erstellung von Aktionsplänen
  • Konzepte zur technischen Realisierung

Fordern Sie ein Angebot für ein Maßnahmenkonzept an

Wir erstellen ein Konzept inklusive der Umsetzungsplanung individuell für Ihre Situation und erfassen alle Emittenten, für die eine Schadstoffsenkung wirtschaftlich sinnvoll ist.

Angebot anfordern

Wo setzen Maßnahmen zur Schadstoffminderung an?

Jeder Prozess hat seine eigenen Emissionen. Während die Energieerzeugung über 70 Prozent zur Freisetzung von Schwefeldioxid beiträgt, wird der Hauptanteil von Stickoxiden in der Luft über Verbrennungsmotoren in Fahrzeugen und Blockheizkraftwerken abgegeben. Industrielle Prozesse sind bei der Abgabe von organischen Verbindungen und Schwebestaub in die Luft prominent beteiligt. Die meisten Anlagen erzeugen einen Cocktail an verschiedenen Stoffen – und kommen für verschiedene Maßnahmen in Betracht.

Welche Maßnahmen gegen Schadstoffemissionen sind sinnvoll?

Die ideale Temperatur und möglichst sauber zu transformierende Materialien sind wichtige Faktoren für einen geringeren Ausstoß von luftverunreinigenden Stoffen. Während zu hohe Verbrennungstemperaturen unnötig viel Stickoxide produzieren, sind zu niedrige Temperaturen ursächlich für einen hohen Anteil an „Unverbrannten“, also schädigenden Kohlenstoffverbindungen. Ersterem wirken Maßnahmen wie Flammenkühlung und Flammenstufung entgegen; einen höheren Wirkungsgrad erzielen Abgasrückführung und Reburning. Generell schadstoffmindernd wirken Filter, katalytische und nichtkatalytische, auch in Form von Zyklonen, Kreiselpumpen und Abscheidern.

Wie unterstützen wir Entscheider?

Unser Verständnis für industrielle Prozesse ermöglicht uns eine zielgerichtete und nachhaltige Senkung der Emissionen – für Energieerzeuger, produzierendes Gewerbe, landwirtschaftliche Betriebe und Fuhrparkbetreiber. Wir analysieren sowohl das verwendete Material als auch die ausgestoßenen Abgase und die Staubentwicklung. Unsere Berechnungen bereiten wir so auf, dass Sie gezielte Maßnahmen ergreifen können. Konzepte und Umsetzungspläne versetzen Sie in den Stand, Prozesse zu optimieren und die Belastung mit Schadstoffen ebenso zu senken wie Ihre Kosten.

rook uit schoorsteen

Fordern Sie ein Angebot für ein Maßnahmenkonzept an

Wir erstellen ein Konzept inklusive der Umsetzungsplanung individuell für Ihre Situation und erfassen alle Emittenten, für die eine Schadstoffsenkung wirtschaftlich sinnvoll ist. So erhalten Sie genauen Aufschluss über die Potenziale, die zu realisieren sind – und über die Wirkung der Maßnahmen, für die Sie sich entscheiden.

Angebot anfordern

Herausragende Datenqualität

Unsere Spezialisten begleiten ihren Planungsprozess mit fundierten Analysen, aussagekräftigen Gutachten und verlässlich ermittelten Werten.

Valide Entscheidungsgrundlagen

Die Daten und Auswertungen von unserer Seite ermöglichen Ihnen rechtssichere und wirtschaftliche Entscheidungen zu Minderungsmaßnahmen und Konfliktlösungen.

Unterstützung und Vermittlung

Im Dialog zwischen Unternehmen, Betroffenen und Planungsbehörden erzielen wir konsensfähige Ergebnisse, erleichtern Genehmigungen und entwickeln Immissionsschutzmaßnahmen.

FAQ

Normec uppenkamp Kapellenweg 8 48683 Ahaus +49 2561 44915-0

Melden Sie sich für den Newsletter an

This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Menu