emissiecontrole-zww

Die überarbeitete europäische Geruchsnorm EN 13725 kommt im August 2022

Nach fast 10jähriger Bearbeitungszeit hat die Arbeitsgruppe WG2 der TC 264 (CEn) unter Beteiligung von Peter Wenzel (Normec uppenkamp GmbH) nun die Endfassung der DIN EN 13725 vorgelegt. Die überarbeitete Norm regelt europaweit u. a. die Probenahme an Punktquellen (z. B. Kaminen) und aktiven Flächenquellen (z. B. offenen Biofiltern) zur messtechnischen Ermittlung von Geruchsemissionen mittels Olfaktometern.

Im Vergleich zur vorherigen Fassung sind insbesondere die Aspekte Qualitätssicherung (u. a. Ermittlung der Messunsicherheit) und der Arbeits- und Gesundheitsschutz des Messpersonals in den Fokus genommen und bearbeitet worden. Als europäischer Standard-Geruchsstoff (EROM) wird nach wie vor n-Butanol verwendet. Jedoch beschreibt die Norm die Möglichkeit für spezielle Anwendungen eines Geruchslabors das Vorgehen zur Etablierung eines sekundären Referenzgeruchsstoffes (SROM) für spezifische Geruchsquellen wie z. B. Schweinestall-Emissionen.

Verwandte Nachrichten

Normec uppenkamp Kapellenweg 8 48683 Ahaus +49 2561 44915-0

Melden Sie sich für den Newsletter an

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Menu